Skid- und Palettenfördertechnik

    Skid-Fördersysteme stellen ein universelles und für fast alle Gewichtsklassen und Umgebungseinflüsse geeignetes Transportmittel dar:

    • Flurgebundenes, hochstandardisiertes, modular konzipiertes Fördersystem zum kontinuierlichen oder sequentiellen Transport und Puffern von beladenen und unbeladenen Werkstückträgern
    • Komplettes Systemprogramm mit Tragförderern, Stauförderern, Querförderern, Rollenförderern, Dreh-/Schwenktischen, Hubtischen, Verschiebewagen
    • Verteilfunktionen durch Integration von Systemelementen für horizontalen oder vertikalen Richtungswechsel
    • Flexible Kombination mit diversen Transfer- (Teleskopgabeln, Hub-/Senkstationen etc.) und Handhabungseinrichtungen (Drehstationen etc.)


    Schubpaletten-Systeme
    Die Schubplattformtechnologie hat ihre Industrietauglichkeit in langjährigen Einsätzen im mehrschichtigen Betrieb bewiesen.
    • Wahlweise kontinuierlicher oder taktender Betrieb
    • Transportgewichte von wenigen 100 kg bis zu mehreren Tonnen im Schwerlastbereich
    • Angenehmes Laufen der Montagearbeiter auf der Schubplattform bei Minimierung der Unfallgefahr durch geschlossene Fläche
    • Mögliche Integration von Hubtischen für ideale Höheneinstellung zur Erleichterung und Beschleunigung des Arbeitsprozesses
    • Optional variable Aufnahmen mit Niveauregulierung und zusätzlicher Justiermöglichkeit in Längs- und/oder Querrichtung als multifunktionelle Einheiten für Typenmixbetrieb
    • Einbau von Gleichstromquellen zur Bordnetzerzeugung
    • Varianten: die klassische Ausführung und die kurvengängige Ausführung
    Staukettenfördersysteme und Unterflurförderer
    Staukettenfördersysteme:
    Der Transport erfolgt mittels einer umlaufenden Kette. Die Paletten werden an den Montagestationen angehalten, die Kette läuft untendrunter weiter.

    Unterflutfördersysteme:
    Ein variabler Materialtransport und die Eignung für besonders raue und anspruchsvolle Umgebungen bieten große Vorteile.

    • Für Lasten größer 100 t pro Takt einsetzbares System, vorwiegend im Nutzfahrzeugbau
    • Objektaufnahme durch einen oder zwei, von einer im Boden laufenden Kette gezogene Montagewagen
    • Flexible Einstellung auf Objektlängen  und entsprechendes Verschieben der Montagewagen
    Gurtbandförderer

    Die Abtragung der Gurte kann rollend oder gleitend erfolgen. In beiden Fällen sorgen seitlich geschlossene Gerüstkonstruktionen für eine verwindungssteife Bauform, bilden einen natürlichen Eingreifschutz und gewährleisten somit eine hohe Sicherheit für den Betreiber. Bei der rollenden Abtragung beträgt die Teilung der Tragrollenstationen im OT in der Regel 500 mm, im Aufgabebereich 250 mm. Gleitbleche werden bei größeren Gurtbreiten zusätzlich mit Querprofilen verstärkt. Zur besseren Führung des Gutes können seitliche Führungsbleche verwendet werden.

    Flache Gurtbandförderer werden überwiegend zum Transport von Stückgütern und im Bereich des Kunststoff- und Papierrecyclings verwendet. Umfangreiches Zubehör erlaubt die Anpassung an fast jeden Einsatzfall.

    Kettenförderer

    Kettenförderer sind geeignet zum Transport von Skids mit Karossen, Paletten, Gitterboxen und Rollcontainern. Das Rahmenprofil besteht aus verzinktem Stahlblech. Die ¾“ Einfach-Duplexkette nach DIN 8187 läuft in einer Kunststoffgleitschiene mit sehr guten Gleiteigenschaften. Die Antriebsstation ist zwischen den Kettensträngen angeordnet. Der Kettenförderer kann im Reversierbetrieb eingesetzt werden. Die angetriebene Überlappungstechnik an den Kettenübergängen gewährleistet eine hohe Transportqualität. Der Kettenförderer findet seinen Einsatz bei normaler Raumtemperatur und im Tiefkühlbereich von bis zu -30°C. Optional können Trittbleche zwischen den Kettensträngen, Verfahreinrichtungen, der Übergabeklappe und den Seitenführungen angebracht werden. Der Einsatz im Freien und im Naßbereich (Schutzart IP67) ist auch möglich.

    Rollenbahn

    Rollenbahnen sind geeignet zum Transport von Behältern, Tablaren und Kartons. Das Fördergut wird dabei ohne Antrieb nur mit reiner Schwerkraft bewegt. Das Rahmenprofil ist aus Aluminium, während die Tragrollen aus galvanisch verzinktem Stahlrohr bestehen. Diese sind wahlweise mit robusten, geräuscharmen Kugel- oder mit Gleitlagern versehen. Der Einsatz findet bei normaler Raumtemperatur in geschlossenen Räumen statt.

    Schubplattform

    Schubplattformen mit integrierter Hubvorrichtung ermöglichen ein für jeden Arbeitsabschnitt optimales Arbeitsniveau hinsichtlich Zugänglichkeit und Ergonomie. Arbeiten an Karossen können ausgeführt werden, während die Werker zusammen mit der Arbeitsplattform kontinuierlich mit geringer Geschwindigkeit weiter transportiert werden – Voraussetzung für einen exakt abgestimmten Fertigungsfluss, der für die moderne Just-In-Sequence-Produktion unerlässlich ist.

    Kunststoffgliederbandförderer

    Kunststoffgliederbänder werden über Gleitprofile geführt und mittels speziellen Rädern angetrieben und umgelenkt. Der Antrieb erfolgt formschlüssig. Das Gerüst wird als seitlich geschlossene Blechkonstruktion ausgeführt, was einen hohen Schutz des Betreibers gewährleistet. Zur besseren Führung des Gutes können seitliche Führungsbleche verwendet werden.

    Kunststoffgliederbänder kommen in den unterschiedlichsten Branchen zum Einsatz, von der Lebensmittelindustrie bis zur Automobilherstellung. Von großem Vorteil ist dabei die große Bandbreite der Ausführungen, der modulare Aufbau und die leichte Reinigung.

    Plattenbandförderer

    Je nach Ausführung kann die Karosse im Lackierbereich auf Skid oder in der Endmontage auf eigenen Rädern stehend transportiert werden.

    Merkmale: Robuster Kettenantrieb, hohe Resistenz gegen Feuchtigkeit, Schmutz und hohe Temperaturen.

    Werkermitfahrband

    Dort, wo direkt am Pkw montiert wird, machen Mitfahrbänder den Arbeitsablauf besonders effizient. In ein- oder mehrfacher Anordnung sind sie in der Lage, sowohl Montagemitarbeiter als auch Karossen im gleichen Tempo und bei gleitender Abtragung zu transportieren.

    Sicherheit und Standfestigkeit der Mitarbeiter sind auch bei Bewegung des Werkermitfahrbandes bzw. Werkermitfahrgurtes jederzeit gewährleistet.

    Verschiebewagen
    • Angetriebener Verfahrwagen mit aufgesetzter Rollenbahn mit Antrieb (oder auch mit aufgesetztem Kettenförderer, Gurtförderer, Zahnriemenförderer)
    • Abmessungen nach Kundenwunsch bzw. Art des Fördergutes
    • Stabile Schweißkonstruktion
    • Optimaler Richtungswechsel für schwere Fördergüter
    Drehtische
    • Angetriebener Drehtisch mit aufgesetztem Horizontalförderer
    • Abmessungen nach Kundenwunsch bzw. Art des Fördergutes
    • Stabile Schweißkonstruktion
    • Optimaler Richtungswechsel für schwere Fördergüter
    Tragkettenförderer

    Tragkettenförderer bestehen aus Profilstreben, welche eine umlaufende Kette tragen. Diese wird von einer Antriebsstation angetrieben. Längere Distanzen können durch das Zusammenreihen von mehreren Einheiten überbrückt werden, Querdrehungen werden durch Eckumsetzer durchgeführt. Dieses einfache und doch vielseitige Prinzip lässt sich an viele Anwendungen anpassen. Tragkettenförderer eignen sich vor allem für den Transport von Montageskids oder Paletten für den Transport oder als Pufferstation. Das System eignet sich auch hervorragend für den Einsatz in Logistikzentren oder automatisierten Lagern.